Reveal® 2.0 für PSP (Paralytic Shellfish Poisoning) ist ein 5-minütiger Lateral-Flow-Test für den Nachweis von Saxitoxin-Äquivalenten. Paralytic Shellfish Poisoning-verursachende Toxine werden von Dinoflagellaten verschiedener Genera, einschließlich Alexandrium und Gymnodinium, produziert. Wenn sich das Toxin einmal im Gewebe von Schalentieren befindet, kann es durch die Hitze während des Garvorgangs nicht mehr zerstört werden. Reveal 2.0 für PSP dient zur qualitativen Analyse von Schalentieren auf PST. Der Test liefert positive Ergebnisse bei Proben mit ca. 800 ppb STX-Äquivalenten oder mehr.
Spezifikationen
Analyt PSP
Marke Reveal®
Matrix Schalentiere
Abmessungen der Packung 8,60 Zoll x 7,80 Zoll x 3,30 Zoll
Packungsgewicht 2,00 LB
Plattform Lateral Flow
Stück pro Packung 24 Tests
Ergebnistyp Qualitativ
Testdauer 5,00 Minuten
Unit Analyte PSP

  1. 24 Reveal 2.0 für PSP Lateral-Flow-Teststreifen
  2. 24 Mikrotiter-Vertiefungen
  3. 24 Röhrchen mit PSP-Puffer
  4. 25 Extraktionsbeutel
  5. 48 Einweg-Pipetten (100 µL)
  1. Starterkit für marine Biotoxine (Neogen® Art. 9563)
    1. Halterahmen für Mikrotiterstreifen
    2. 1 Walze
    3. 1 Beutelklammer (weiße Klammer und grüner Halm)
  2. Destilliertes Wasser
  3. Probenahmegefäße mit Deckel (Neogen Art. 9428, 9428B)
  4. Mixer (Neogen Art. 9493, 9477 bzw. 9495)
  5. Waage für 0,5 - 400 g± 0,1 g (Neogen Art. 9427)
  6. Labor-Kurzzeitwecker (Neogen Art. 9452)
  7. Messzylinder, 50 mL (Neogen Art. 9447) oder Spender (Neogen Art. 9448)
  8. AccuScan Pro Lesegerät (Neogen Art. 9565)

Zusätzliche Informationen

  • Sensitivität: 800 ppb STX
  • Testdauer: 5 Minuten
  • Lagerung: Bei Raumtemperatur (18–30°C)
  • Tests pro Kit: 24

Reveal 2.0 für PSP ist ein Einschritt-Lateral-Flow-Test im kompetitiven Immunoassay-Format. Der Schalentierextrakt migriert durch einen Reagenzbereich mit für PST-spezifischen Antikörpern, die an Farbpartikel konjugiert wurden. Wenn PST in der Probe vorhanden sind, wird das Toxin vom Partikel-Antikörper-Komplex eingefangen. Der Komplex migriert dann auf eine Membran mit einem stationären Einfangbereich mit einem Toxin-Protein-Konjugat. Dieser Bereich fängt nichtkomplexierte PST-Partikel-Antikörper ein. Daher nimmt die Dichte der Testlinie mit steigender PST-Konzentration in der Probe ab. Die Membran enthält zudem einen stationären Kontrollbereich, in dem sich – unabhängig von der PST-Konzentration – stets eine Kontrolllinie bildet.

Schulung

Der Erfolg unserer Kunden ist auch unser Erfolg, daher schulen unsere Experten Sie und Ihr Team in der Anwendung unserer Lösungen. So haben Sie die Gewissheit, dass korrekt gearbeitet wird und präzise Ergebnisse erzielt werden. Nach Abschluss der Schulung stellen wir zudem Zertifikate aus, um Ihnen die nötigen Dokumente zur Rückverfolgbarkeit für Audit-Zwecke zur Verfügung zu stellen.


Support

Validierung

Unsere Experten helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie mehr Informationen als die in den Validierungsberichten in der Registerkarte „Dokumente“ enthaltenen benötigen. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Mehr erfahren