Reveal® Q+ für Aflatoxin M1

Reveal® Q+ for Aflatoxin M1

Artikel-Nr.  RQAFM1

  • Flexibilität – Führen Sie drei Tests gleichzeitig durch und gewährleisten Sie die Probenintegrität, indem Sie die gleiche Milchprobe mit der Raptor® Kassette sowohl auf Aflatoxin M1 als auch auf Antibiotika testen
  • Quantitativ – Nachweisbereich zwischen 150 und 600 ppt; in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Grenzwerten in Ländern wir den USA und Brasilien
  • Einfachheit – Für flüssige Milchproben ist keine Probenvorbereitung oder -verdünnung erforderlich
  • Schnelligkeit – In 5 Minuten zum Ergebnis
$162.00
Auf Lager
Nicht auf Lager
Voraussichtlich in 2-4 Wochen verfügbar
STK:
Erforderliche Mindestmenge: 0
Reveal® Q+ für Aflatoxin M1 ist ein 5-minütiger Schnelltest zum Nachweis des Mykotoxin-Metaboliten Aflatoxin M1 in Milch. Da für den Test die gleiche Inkubationszeit und Temperatur gelten wie für die BetaStar® Tests, können diese Tests parallel an der gleichen Milchprobe durchgeführt werden, was den Workflow vereinfacht.
Official_BetaStar_Specifications-Photo.png
Spezifikationen
Analyt Aflatoxin M1
Marke Reveal®
Inkubationszeit 5 Minuten
Packungsgewicht 133,40 g
Plattform Lateral Flow
Stück pro Packung 25
Detektionsbereich 150,00 Teile pro Billion - 600,00 Teile pro Billion
Ergebnistyp Quantitativ
Zeit zum Ergebnis 5 Minuten

  1. Ein Stay-Dry-Probenröhrchen mit 25 Teststreifen
  2. 25 Einweg-Polypipetten
  1. Raptor Integrierte Analyseplattform (NEOGEN® Art.-Nr.: 9680)
  2. Raptor Solo Analyseplattform (NEOGEN Art.-Nr.: 9696)
  3. Raptor Kassetten (NEOGEN Art.-Nr.: 9681) oder BetaStar-Kit inklusive Kassetten

Technologie

Reveal Q+ für Aflatoxin M1 ist ein Einschritt-Lateral-Flow-Test im kompetitiven Immunoassay-Format. Die Milch migriert durch einen Reagenzbereich, der an kolloidale Goldpartikel konjugierte Antikörper und Rezeptoren enthält. Wenn Aflatoxin M1 vorhanden ist, wird es durch den Partikel-Antikörper-Komplex eingefangen. Der Toxin-Antikörper-Partikel-Komplex migriert dann auf eine Membran mit einer Testlinie.

Diese Testlinie fängt Antikörper-Goldpartikel-Komplexe ein (in Abwesenheit von Aflatoxin M1) und konzentriert diese, um eine sichtbare Linie zu bilden. Mit steigender Aflatoxin-M1-Konzentration in der Probe bildet freies Toxin einen Komplex mit den Antikörper-Goldpartikeln. Dadurch wird weniger Antikörper-Gold in der Testlinie eingefangen. Folglich nimmt die Dichte der Testlinie mit steigender Aflatoxin-M1-Konzentration in der Probe ab.

Die Membran enthält zudem eine Kontrolllinie, in der ein im Reagenzbereich vorhandener Immunkomplex von einem Antikörper eingefangen wird und eine sichtbare Linie bildet. Die Kontrolllinie entwickelt sich unabhängig davon, ob Aflatoxin M1 vorhanden ist oder nicht, um die ordnungsgemäße Funktionsweise des Teststreifens zu bestätigen. Dieser Test ist zur Verwendung mit der integrierten Analyseplattform Raptor vorgesehen.

Official_BetaStar_Technology-Photo.png

Schulung

Der Erfolg unserer Kunden ist auch unser Erfolg, daher schulen unsere Experten Sie und Ihr Team in der Anwendung unserer Lösungen. So haben Sie die Gewissheit, dass korrekt gearbeitet wird und präzise Ergebnisse erzielt werden. Nach Abschluss der Schulung stellen wir zudem Zertifikate aus, um Ihnen die nötigen Dokumente zur Rückverfolgbarkeit für Audit-Zwecke zur Verfügung zu stellen.