Veratox® für Gliadin

Veratox für Gliadin

Artikel-Nr.  8480

  • Genau und benutzerfreundlich
  • Kosteneffizientes Mikrotiterformat
  • Hohe Spezifität
Veratox® für Gliadin/Gluten dient zur quantitativen Analyse von Prolaminen (Gliadin (Weizen), Secalin (Roggen) und Hordein (Gerste) in Zutaten, CIP-Spülwasser und Endprodukten, die glutenfrei sein sollen.
Spezifikationen
Analyt Gliadin/Gluten
Marke Veratox®
Abmessungen der Packung 10,50 Zoll x 8,00 Zoll x 2,80 Zoll
Packungsgewicht 0,80 LB
Plattform ELISA
Warnhinweis Prop 65
Warning
ACHTUNG: Bei Verwendung dieses Produkts sind Sie möglicherweise Chemikalien wie Thiomersal ausgesetzt, das dem Bundesstaat Kalifornien als teratogen bzw. reproduktionsschädlich bekannt ist. Weitere Informationen finden Sie unter www.P65Warnings.ca.gov.
Stück pro Packung 36 Tests
Quantifizierungsbereich 5,00 ppm Gliadin - 50,00 ppm Gliadin
Ergebnistyp Quantitativ
Testdauer 30,00 Minuten

  1. Mikrotiterstreifen mit 48 Antikörper-beschichteten Vertiefungen
  2. Rot markierte Mikrotiterstreifen mit 48 Vertiefungen zum Transferieren der Proben und Kontrollen
  3. 5 gelb etikettierte Flaschen mit 0, 5, 10, 20 und 50 ppm Gliadin (0, 10, 20, 40 und 100 ppm Gluten)-Kontrollen (0, 12,5, 25, 50 und 125 ng/mL Gliadin)
  4. 2 blau etikettierte Flaschen mit enzymmarkiertem Antikörperkonjugat
  5. 1 grün etikettierte Flasche mit K-Blue® Substrat
  6. 1 rot etikettierte Flasche mit Roter Stopplösung
  7. 40 mL 10 mM PBS-Tween Waschreagenzkonzentrat in einer Weithalsflasche. Jede Flasche enthält eine ausreichende Menge zur Herstellung von 1 L in destilliertem bzw. demineralisiertem Wasser (pH 7,4)
  8. 1 Folienbeutel mit 10 mM PBS- Extraktionssolventspulver; jeder Beutel enthält eine ausreichende Menge Pulver zur Herstellung von 1 L Verdünnungslösungsmittel
  9. 50 g Extraktionsadditiv in 2 Probenbechern
  10. Messlöffel für Extraktionsadditiv

Allgemeine Materialien für alle Extraktions- und Testmethoden

  1. Fotometer mit 650 nm Filter (Neogen® Art. 9303)
  2. Messzylinder für 10-20 mL (Neogen Art. 9447)
  3. Messzylinder für 250 mL (Neogen Art. 9368)
  4. 1-L-Flasche (Neogen Art. 9472)
  5. Pipette, 50-200 µL, einstellbar (Neogen Art. 9276)
  6. 12-Kanal-Pipette, 50-200 mL (Neogen Art. 9273)
  7. Pipettenspitzen (Neogen Art. 9410, 9407, 9417)
  8. Spritzflasche (Neogen Art. 9400)
  9. Halterahmen zum Fixieren der Mikrotiterstreifen (Neogen Art. 9402)
  10. Labor-Kurzzeitwecker (Neogen Art. 9426)
  11. Reagenz-Reservoire, 3er-Set (Neogen Art. 9435)
  12. 7-mL-Röhrchen bzw. Vial (Neogen Art. 9468)
  13. Pipettenpumpe für serologische Röhrchen (Neogen Art. 9277)
  14. Pipetten, steril, serologisch, 10 mL (100 Stk) (Neogen Art. 9415)
  15. Ethanol in Laborqualität (≥95 %)
  16. Destilliertes Wasser
  17. Wasserfester Filzschreiber
  18. Papiertuch o.Ä.
  19. Spezielles Extraktionsadditiv für Bitterschokolade, Kakao und Tannin (Neogen Art. 8482)
  20. Zentrifuge (optional)
  21. Vortexer (optional)

Methode für nicht-wärmebehandelte Proben (Extraktion A oder B)

  1. Röhrchen, 50 mL (Neogen Art. 9381) oder Flasche, 125 mL (Neogen Art. 9398)
  2. Waage ± 0,1 g (Neogen Art. 9427, 9395)
  3. Orbitalrotator (Neogen Art. 9396) bzw. Orbitalschüttler für 50-mL-Röhrchen

Cocktailmethode für wärmebehandelte Proben (Extraktion C)

  1. Gliadin Renaturierungs-Cocktaillösung für wärmebehandelte Proben (Neogen Art. 8515, 8515B, 8515S)
  2. Orbitalrotator (Neogen Art. 9396)
  3. Waage ± 0,01g (Neogen Art. 9395)
  4. Wasserbad bzw. Ofen bei 50°C

Zusätzliche Informationen

  • Quantifizierungsbereich: 5-50 ppm
  • Enthaltene Kontrollen:
    • 0, 5, 10, 20 und 50 ppm Gliadin
    • 0, 10, 20, 40 und 100 ppm Gluten
  • Testdauer: 30 Minuten
  • Tests pro Kit: Bis zu 38

Veratox für Gliadin ist ein Sandwich-Enzyme-linked Immunosorbent Assay (S-ELISA). Gliadin wird aus den Proben mit einer 40%igen Ethanollösung durch Schütteln in einem Schüttler oder Rotator extrahiert. Der Extrakt wird in phosphatgepufferter Kochsalzlösung (PBS) verdünnt und die verdünnten Proben werden in die mit Antikörper beschichteten Vertiefungen (Fängerantikörper) gegeben, wo Gliadin während eines Inkubationsschrittes an den Antikörper bindet. Ungebundenes Gliadin wird durch Waschen entfernt und ein zweiter, enzymmarkierter Antikörper (Detektionsantikörper) wird hinzugefügt. Der Detektionsantikörper bindet während eines weiteren Inkubationsschrittes an das Gliadin. Ungebundener enzymmarkierter Antikörper wird durch Waschen entfernt und ein Einschritt-Substrat wird hinzugefügt. Durch die Präsenz des gebundenen markierten Antikörpers entwickelt sich eine Färbung. Ein Stopp-Reagenz wird hinzugefügt und die Farbentwicklung der resultierenden Lösung beobachtet. Eine blaue Färbung zeigt an, dass eine hohe Gliadin-Konzentration in der Probe vorhanden ist, während violette oder rote Proben wenig oder gar kein Gliadin enthalten. Die optischen Dichten der Kontrollen bilden eine Standardkurve und die optischen Dichten der Probe werden gegen die Kurve aufgetragen, um die genaue Gliadin-Konzentration in Parts per Million (ppm) zu berechnen.

Schulung

Der Erfolg unserer Kunden ist auch unser Erfolg, daher schulen unsere Experten Sie und Ihr Team in der Anwendung unserer Lösungen. So haben Sie die Gewissheit, dass korrekt gearbeitet wird und präzise Ergebnisse erzielt werden. Nach Abschluss der Schulung stellen wir zudem Zertifikate aus, um Ihnen die nötigen Dokumente zur Rückverfolgbarkeit für Audit-Zwecke zur Verfügung zu stellen.


Support

Validierung

Unsere Experten helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie mehr Informationen als die in den Validierungsberichten in der Registerkarte „Dokumente“ enthaltenen benötigen. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Mehr erfahren